Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Dringliches Postulat Nr. 588/2007 von Hans-Ruedi Jung, CVP: Fahrplanentwurf 2008 und Schnellzughalte in Horw

Nummer
588/2007
Geschäftsart
Dringliches Postulat
Status
Erledigt
Datum
8. Juni 2007
Verfasser/Beteiligte
Hans-Ruedi Jung
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Dringliches Postulat Nr.: 588/2007
Eingegangen: 6. Juni 2007
Überwiesen: 21. Juni 2007

Hans-Ruedi Jung, CVP
Fahrplanentwurf 2008 und Schnellzughalte in Horw
Erledigt abgeschrieben am 21. Oktober 2010

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2004 halten keine Schnellzüge von und nach Interlaken mehr in Horw. Die Nachteile dieser Regelung für die stattliche Zahl von Pendlern sind hinlänglich bekannt. Der Gemeinderat wurde am 23. Mai 2005 vom Einwohnerrat per Postulat aufgefordert, sich bei der Zentralbahn für die Wiedereinführung der Schnellzughalte in Horw einzusetzen. Mit der Beratung des Budgets 2006 hat der Einwohnerrat den Gemeinderat aufgefordert, auf eine Reduktion des Beitrags an den Regionalverkehr hinzuwirken und dies mit der wesentlichen Verschlechterung des Angebots zu begründen. Ohne Erfolg, wie die Rechnung 2006 zeigt.
Seit einigen Tagen liegt nun der Fahrplanentwurf 2008 zur Stellungnahme auf. Erneut sind, bei wiederum massiv gestiegenen Kosten 2007 für den Regionalverkehr, keine Schnellzughalte in Horw vorgesehen. Das zögerliche Verhalten der Zentralbahn in dieser Frage ist inakzeptabel und zeugt von einer despektierlichen Einstellung gegenüber den Kundinnen und Kunden bzw. gegenüber den anliegenden Gemeinden.

Ich ersuche den Gemeinderat, sich im Rahmen der Vernehmlassung zum Fahrplanentwurf 2008 dezidiert für die Schnellzughalte in Horw einzusetzen. Andernfalls ist beim Kanton mit Hinweis auf das in den letzten Jahren verschlechterte Zugsangebot auf eine Änderung des Verteilschlüssels bei den Kosten für den Regionalverkehr hinzuwirken.
Fraktion
CVP/GLP-Fraktion des Einwohnerrates

Zugehörige Objekte

Datum Sitzung