Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Interpellation Nr. 2023-773 von Noel Schemm, L20, und Mitunterzeichnenden: Partizipative Prozesse in Horw

Nummer
2023-773
Geschäftsart
Interpellation
Status
Beantwortet
Datum
28. November 2023
Verfasser/Beteiligte
Schemm Noel (Ersatzurheber/-in), Galbraith Sofia (Mitunterzeichner/-in), Georgy Roger (Mitunterzeichner/-in), Heeb Jonas (Mitunterzeichner/-in), Luthiger Daniela (Mitunterzeichner/-in), Matter Frank (Mitunterzeichner/-in), Nater Eliane (Mitunterzeichner/-in), Peter Philipp (Mitunterzeichner/-in), Steiger Urs (Mitunterzeichner/-in)

Lukas Bucher, L20 (Mitunterzeichner/in)
Charlotte Schwegler, L20 (Mitunterzeichner/in)

Beschreibung

Eingegangen am 28. November 2023
Schriftlich beantwortet am 18. Januar 2024

Partizipation bedeutet die aktive Beteiligung der Bevölkerung an Entscheidungsprozessen. In unserer Gemeinde wurden bereits verschiedene partizipative Prozesse durchgeführt. Mit unseren Fragen möchten wir vom Gemeinderat mehr über die Umsetzungen und Strategien im Zusammenhang mit partizipativen Prozessen erfahren.

Die Förderung der Partizipation hat für uns einen hohen Stellenwert, da sie den Menschen die Möglichkeit gibt, sich an der Gestaltung ihres Wohnortes zu beteiligen, was zu einer stärkeren Identifikation mit dem Lebensraum und zu einer höheren Lebensqualität führen kann. Anliegen, Bedenken und Ideen der Bevölkerung zu anstehenden Veränderungen und Entwicklungen können in Projekte einbezogen werden. Dies kann sich positiv auf das Vertrauen in die Gemeindeverwaltung auswirken und fördert die soziale Integration. Menschen fühlen sich wohler und stärker mit ihrer Gemeinde verbunden, wenn sie an Entscheidungen oder an einem aktiven Informationsaustausch teilhaben können. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Partizipationsmöglichkeiten in unserer Gemeinde Horw bisher geschaffen worden sind und wie die Gemeinde in Zukunft mit Partizipation umgehen will.

Wir bitten den Gemeinderat um die Beantwortung der folgenden Fragen.

  1. Welche partizipativen Prozesse wurden in der Vergangenheit in Horw durchgeführt? - Was waren die Erfolge und Herausforderungen?
  2. In welchen Departementen lassen sich diese partizipativen Prozesse verorten und welche Bevölkerungsgruppen wurden bisher angesprochen, erreicht und haben teilgenommen?
  3. Welche Strategien und Massnahmen werden in Horw zur Förderung der Partizipation ergriffen?
  4. Welche Schritte und Ziele plant Horw in Zukunft, um die Partizipation weiter zu stärken und auszubauen?
  5. Welche finanziellen und personellen Ressourcen stellt die Gemeinde für die Durchführung partizipativer Prozesse zur Verfügung?
  6. Hat die Gemeinde bereits einmal in Erwägung gezogen, ein partizipatives Budget für die Bevölkerung zu erstellen?
  7. Verfügt die Gemeinde über Fachpersonal im Bereich partizipativer Prozesse und werden dessen Kompetenzen und Ressourcen gezielt für diese Prozesse eingesetzt?
  8. Setzt die Gemeinde externe Anbietende oder Expertinnen und Experten ein, um die Umsetzung partizipativer Prozesse zu unterstützen oder zu erleichtern? Wenn ja, welche Rolle spielen diese externen Ressourcen?
Fraktion
L20-Fraktion des Einwohnerrates

Zugehörige Objekte

Name
Schriftliche Beantwortung IP 773 Partizipative Prozesse in Horw Download 0 Schriftliche Beantwortung IP 773 Partizipative Prozesse in Horw
Datum Sitzung