Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Dringliches Postulat Nr. 541/2004 von Hans-Ruedi Jung, CVP: Behindertengerechter Strassenunterhalt

Nummer
541/2004
Geschäftsart
Dringliches Postulat
Status
Erledigt
Datum
16. März 2004
Verfasser/Beteiligte
Hans-Ruedi Jung
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Dringliches Postulat Nr. 541/2004
Eingegangen 16.03.2004
Überwiesen 17.06.2004
Abgeschrieben 22.09.2005

Hans-Ruedi Jung, CVP
Behindertengerechter Strassenunterhalt

Die Strassenerneuerungen und die Schneefälle der vergangenen Monate haben für die behinderten Mitmenschen in unserer Gemeinde auf den Strassen und Trottoirs einige Erschwernisse mit sich gebracht. So blieb beispielsweise die Kantonsstrasse von der Lichtsignalanlage Waldegg bis zum Enziried während mehrerer Monate ohne Fussgängerstreifen. Und nach intensiven Schneefällen wurden die Trottoirs im Raum Brändi erst spät gepflügt oder die markierten Strassenüberquerungen gar nicht frei geschaufelt. Für die Seh- und Gehbehinderten blieb vielfach nur die Möglichkeit, sich auf den zum Teil stark frequentierten Fahrbahnen zu bewegen.

Ich bitte deshalb den Gemeinderat darauf hin zu wirken, dass in Zukunft bei Bauarbeiten an den Strassen und Trottoirs, namentlich im Zuge der Neugestaltung der Kantonsstrasse, den besonderen Bedürfnissen der Behinderten besser Rechnung getragen wird. Im Weiteren ersuche ich den Gemeinderat zu veranlassen, dass die Gehwege und Strassenüberquerungen im Raum Brändi und Blindenheim bei der Schneeräumung prioritär behandelt werden.
Fraktion
CVP/GLP-Fraktion des Einwohnerrates