Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Dringliches Postulat Nr. 542/2004 von Dominik Buholzer, CVP: Kostengünstige, praktische und umweltverträgliche Mobilität: Anschaffung von SBB-Tageskarten Gemeinde

Nummer
542/2004
Geschäftsart
Dringliches Postulat
Status
Erledigt
Datum
17. März 2004
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Dringliches Postulat Nr. 542/2004
Eingegangen 17.03.2004
Überwiesen 20.01.2005
Abgeschrieben 22.09.2005

Dominik Buholzer, CVP
Kostengünstige, praktische und umweltverträgliche Mobilität:
Anschaffung von SBB Tageskarten Gemeinde

Mit dem Ziel, den öffentlichen Verkehr zu fördern, haben die SBB 1998 das Flexi-Generalabonnement eingeführt. Es war unpersönlich und wurde tageweise an ÖV-BenutzerInnen abgegeben. Das Angebot wurde sehr geschätzt und ausgezeichnet genutzt. Mehrere 10'000 Flexi GAs wurden schweizweit von Gemeinden und privaten Firmen und Organisationen vertrieben. In Horw verkaufte die Dropa Drogerie Helfenstein Flexi GAs.
Leider entschloss sich die SBB, das erfolgreiche Angebot per 15. April 2004 einzustellen. Sie begründete diesen Schritt damit, dass Flexi GAs zunehmend von Privaten aus wirtschaftlichen Interessen angeschafft und an Dritte weiter verkauft wurden. Dies habe zu einer Unterwanderung anderer Angebote der Schweizer Transportunternehmungen geführt.
Ab obigem Datum dürfen nur noch Gemeinden günstige Tageskarten verkaufen. Die SBB schafft dazu das neue Angebot "Tageskarte Gemeinden". Da Private zukünftig als Vertriebspartner ausgeschlossen sind, ist in Horw die Dropa Drogerie Helfenstein nicht mehr in der Lage, diesen für die Gemeinde Horw wichtigen Service anzubieten. Damit müssen Horwerinnen und Horwer auf eine kostengünstige, praktische und insbesondere umweltverträgliche Transportmöglichkeit für spezielle tageweise Mobilität verzichten - ausser wenn die Gemeinde die neue Tageskarte Gemeinde einführt.
Die Tageskarte Gemeinde besteht aus 365 vordatierten Tageskarten zu einem Fixpreis von 8500 Franken. Diese Karten sind für die 2. Klasse gültig und berechtigen zur freien Fahrt im GA-Bereich, dies auch ohne Besitz eines Halbtaxabos. Die Preisgestaltung ist den Gemeinden überlassen. Die bisherigen Flexi-GA Tageskarten wurden in der Regel für 28 - 32 Franken abgegeben.
In der Region bieten verschiedene Gemeinden ihren Bürgerinnen und Bürgern Flexi GAs resp. die neuen Tageskarten Gemeinde an, so z.B. Ebikon (8 Tageskarten), Stans (3 Tageskarten), Wolhusen (2 Tageskarten), Hohenrain (2 Tageskarten, zusammen mit Ballwil). Mit dem Wegfall des Angebotes durch Private dürften weitere Gemeinden dazu kommen.
Ich bitte daher den Gemeinderat, dem Beispiel anderer Gemeinden zu folgen und im Interesse einer umweltfreundlichen Mobilität die Anschaffung von 8 Tageskarten Gemeinde zu prüfen.
Fraktion
CVP/GLP-Fraktion des Einwohnerrates

Zugehörige Objekte

Datum Sitzung