Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Motion Nr. 2020-314 von Stefan Maissen, FDP, und Mitunterzeichnenden: Angebote und Dienstleistungen im Alter in Horw

Nummer
2020-314
Geschäftsart
Motion
Status
Eingereicht
Datum
27. November 2020
Verfasser/Beteiligte
Maissen Stefan (Erstunterzeichner/-in), Biese Jürg (Mitunterzeichner/-in), Lindegger Yvonne (Mitunterzeichner/-in), Rölli Urs (Mitunterzeichner/-in), Schoch Francesca (Mitunterzeichner/-in), Strässle-Erismann Ruth (Mitunterzeichner/-in)
Beschreibung

lm Jahr 2013 wurde das von einer Steuergruppe erarbeitete Altersleitbild vom Gemeinderat genehmigt und vom Einwohnerrat zur Kenntnis genommen. lm Altersleitbild 2013 wird aufgezeigt, wie die demografische Entwicklung sich auf den Bedarf an Alterswohnungen und Pflegeplätzen für die Zukunft auswirkt. Zudem werden die für Horw relevanten Themenfelder in der Alterspolitik definiert, dies abgestützt auf das Altersleitbild des Kantons Luzern. Als Handlungsbedarf werden schlussendlich Massnahmen zur Umsetzung empfohlen und definiert, wer für die Umsetzung der vom Gemeinderat beschlossenen Massnahmen zuständig ist.

In der Zwischenzeit haben sich die Rahmenbedingungen und das Umfeld verändert. In der Alterspflege findet ein Strukturwandel statt, die Institutionen und die Gemeinden sind gefordert. Heute stellt sich deshalb die Frage, ob das Leitbild aus dem Jahr 2013 noch aktuell ist und ob und in welcher Form die damaligen Forderungen erfüllt worden sind.

In Horw (und den umliegenden Gemeinden) werden bestehende Angebote ausgebaut und neue Angebote kommen auf den Markt. Anbieter sind die öffentliche Hand, öffentlich-rechtliche Aktiengesellschaften, Stiftungen oder auch private Anbieter. Jede Organisation hat einen Businessplan für sich erstellt, teilweise gibt es solche auch von den Gemeinden für einzelne, von ihnen angebotene Dienstleistungen.

Da die Gemeinde Horw in der Finanzierung in jedem Fall involviert ist, braucht es zwingend eine Gesamtschau. Es stellt sich die Frage, ob die Angebote aufeinander und auf die zukünftige Nachfrage abgestimmt sind.

Wir fordern deshalb einen Planungsbericht, welcher eine Auslegeordnung zu sämtlichen bestehenden (und allenfalls geplanten) Angeboten und Dienstleistungen rund um das Wohnen im Alter und die Betreuung älterer Menschen macht. Zu beantworten sind im Wesentlichen folgende Fragen:

  1. Welche Dienstleistungen werden von welchen Organisationen in welcher Ausprägung und an welchen Standorten in Horw erbracht (Leistungsbeschrieb):
    - Lebensgestaltung/Beratung
    - Stationäre Angebote
    - Teilstationäre Angebote
    - Alterswohnungen/Wohnen mit Dienstleistungen
    - Dienstleistungen und Pflege (u.a. Spitex)
    - Weitere
  2. Wie werden diese Leistungen finanziert?
  3. Welche Leistungsvereinbarungen bestehen mit der Gemeinde?
  4. Wie entwickeln sich die Nachfrage und das Angebot für die Dienstleistungen gemäss Punkt 1 bis in das Jahr 2030?
  5. Was unterscheidet das Angebot im Vergleich zu den umliegenden Gemeinden Luzern, Kriens oder Emmen (Benchmark)?

Wir bitten den Gemeinderat, diese Punkte in einem Planungsbericht darzulegen und danken für die Bearbeitung der Motion.

Fraktion
FDP-Fraktion des Einwohnerrates