Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Postulat Nr. 547/2005 von Hans-Ruedi Jung, CVP: Wiedereinführung Schnellzugshalte in Horw

Nummer
547/2005
Geschäftsart
Postulat
Status
Erledigt
Datum
3. Januar 2005
Verfasser/Beteiligte
Hans-Ruedi Jung
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Postulat Nr. 547/2005
Eingegangen 03.01.2005
Überwiesen 23.06.2005
Abgeschrieben 22.10.2009

Hans-Ruedi Jung, CVP
Wiedereinführung Schnellzugshalte in Horw

Was beim Doppelspurausbau zwischen der Luzerner Allmend und dem Bahnhof Horw zu befürchten war, ist mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2004 Tatsache geworden. In Horw halten die Schnellzüge von und nach Interlaken nicht mehr. Während Teile der Horwer Bevölkerung jahrelang den Baulärm hinnehmen musste und in Zukunft ohne jegliche Lärmschutzmassnahmen seitens der Bahn noch vermehrt den Lärm der vorbeifahrenden Züge ertragen muss, sehen sich die Fahrgäste aus Horw mit einem kalten Leistungsabbau bei den Zugshalten konfrontiert. Da helfen auch die zweimal pro Stunde in Horw kurz nacheinander haltenden zwei Zugspaare wenig. Der Wegfall des Schnellzugshalts wiegt unter anderem auch darum schwer, weil diese Zugsverbindung einen schlanken Anschluss nach Zürich und in die Ostschweiz gewährleisten würde. Nachdem der erwähnte Schnellzug an so bedeutenden Orten wie Kaiserstuhl und Alpnach Dorf einen Halt einlegt, dürfen meines Erachtens auch die Kundinnen und Kunden der zweitgrössten Gemeinde an der Strecke der Zentralbahn erwarten, dass sie von dieser attraktiven Zugsverbindung profitieren können.

Ich bitte deshalb den Gemeinderat, bei der nächsten Fahrplanverhandlungsrunde darauf hin zu wirken, dass in Zukunft der Schnellzug von und nach Interlaken jeweils wieder in Horw hält.
Fraktion
CVP/GLP-Fraktion des Einwohnerrates

Zugehörige Objekte

Datum Sitzung