Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Dringliches Postulat Nr. 619/2010 von Roger Eichmann, CVP: Einsturzgefahr Rütelimauer - Umgestaltung in ein Flachufer

Nummer
619/2010
Geschäftsart
Dringliches Postulat
Status
Erledigt
Datum
3. März 2010
Verfasser/Beteiligte
Eichmann Roger (Verfasser/-in)
Beschreibung
Dringliches Postulat Nr. 619/2010
Einsturzgefahr Rütelimauer - Umgestaltung in ein Flachufer
Eichmann Roger, CVP

Eingegangen am 3. März 2010
Überwiesen am 25. März 2010
Als erledigt abgeschrieben am 22. September 2011

In der NLZ vom Freitag, 25. Februar 2010 kann man lesen, dass die Ufermauer bei der Badestelle Rüteli an der Seestrasse einsturzgefährdet ist. Aus Sicherheitsgründen ist als Sofortmassnahme der Bereich um die 200 Meter lange Mauer mit einem Abstand von vier Metern abgesperrt worden.

Ein spezialisiertes Ingenieurbüro hat den Auftrag, die Gründe des entstandenen Problems zu eruieren und konkrete Sanierungsmassnahmen vorzuschlagen. Das Baudepartement will alles daran setzen, dass die nötigen Massnahmen ausgeführt werden, bevor das Rüteli im Frühling/Sommer seiner Funktion als Erholungs- und Badeplatz dient.

Die gegenwärtige Situation zwingt die Gemeinde zum Handeln. Eine umfassende Sanierung der Rütelimauer dürfte eine kostspielige Angelegenheit werden. Ich bitte den Gemeinderat umgehend zu prüfen, ob sich nun die Umgestaltung in ein Flachufer in einem angemessenen finanziellen Rahmen realisieren liesse. Denn Kosten entstehen der Gemeinde sowieso. Nebst einem attraktiven Badeplatz würde auch ein äusserst naturnaher und ökologischer Lebensraum geschaffen. Die flachen Übergänge zwischen Wasser und Land zählen zu den artenreichsten Lebensräumen für Tiere und Pflanzen.
Fraktion
CVP/GLP-Fraktion des Einwohnerrates

Zugehörige Objekte

Datum Sitzung