Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Verwaltung

Feuerungskontrolle

Zuständiges Departement: Baudepartement
Zuständiger Bereich: Natur- und Umweltschutz
Verantwortlich: Bessire, Gwen

Feuerungskontrolle

Seit dem 1. November 2001 gilt in Horw die liberalisierte Regelung der Feuerungskontrolle bei den Öl- und Gasheizungen. Seit dem 1. Januar 2008 gilt dies auch für die Holzheizungen (ausser Pelletfeuerungen und Cheminées).
Die Hauseigentümerinnen und -eigentümer können den Kontrolleur aus den zugelassenen Listen frei wählen. Diese finden Sie unter www.gesch-feuko.ch .

Gleichzeitig gibt es weiterhin einen neutralen, amtlichen Kontrolleur. In diese Funktion gewählt wurde Herr Albert Peter, Specht, 6012 Obernau (Tel. 041 320 74 73).

Die jeweiligen Administrationsstellen werden die kontrollpflichtigen Hauseigentümerinnen und -eigentümer periodisch (in der Regel alle 2 Jahre) auffordern, einen Feuerungskontrolleur zu beauftragen. Bei den Öl- und Gasheizungen erfolgt dies durch die Geschäftsstelle Feuerungskontrolle (Tel. 041 317 21 21), bei den Holzheizungen durch die Administrationsstelle Holzfeuerungskontrolle LKMV (Luzerner Kaminfegermeister-Verband.Tel. 041 318 50 54).

Die Kosten einer Kontrolle trägt nach dem Verursacherprinzip der Anlagenbetreiber. Dies beinhaltet die Prüf-Vignette sowie den Arbeitsaufwand des Feuerungskontrolleurs.

Die eidgenössische Luftreinhalte-Verordnung schreibt u. a. vor, dass in Hausfeuerungen keine Abfälle (Altholz oder Kehricht) verbrannt werden dürfen. Verordnungen bzw. Gesetze der Kantone und des Bundes sehen Haft oder Busse für Anlagenbetreiber vor, welche die Kontrollen durch die zuständigen Organe erschweren oder verunmöglichen.

Links zum Thema

Luftreinhaltung - Feuerungskontrolle
Holzfeuerungen
Öl- und Gasheizungen

zur Übersicht