Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Verwaltung

Energiestadt

Zuständiger Bereich: Natur- und Umweltschutz
Verantwortlich: Bessire, Gwen

Gütesiegel für Horw dank guter Energiepolitik

Mit einer konsequenten Energiepolitik und überzeugenden kommunalen Energie-Massnahmen hat sich die Gemeinde Horw in den Rängen der Energiestädte eingereiht. Zusammen mit über 270 weiteren Energiestädten in der Schweiz tragen die Horwer Bevölkerung und die Behörden täglich zur Schonung des Klimas und zu einer gesteigerten Lebensqualität bei. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen.

Konkret gearbeitet wird in den Bereichen Mobilität, kommunale Gebäude und Anlagen, Ver- und Entsorgung, Entwicklungsplanung und Raumordnung und interne Organisation und Kommunikation. In Horw gehören bis anhin das vorbildliche kommunale Energieförderprogramm, Mitarbeiterschulungen, Merkblätter und Events zur gemeindeinternen Sensibilisierung sowie eine breite Öffentlichkeitsarbeit zu den Zugpferden auf dem Weg "Energiestadt".

Ein Plus für Horw, das sich lohnt

Von Aadorf bis Zürich haben viele Beispiele gezeigt, dass die Massnahmen und Ideen der Energiestädte täglich mit Gewinn umgesetzt werden. So zahlt sich ein kluges Energiemanagement finanziell aus. Auch die Verkehrssituation oder die Versorgung mit umweltfreundlichen Energien wird laufend verbessert. Ganz zu schweigen vom Imagegewinn und den Vorteilen für das Standortmarketing.

Regelmässige Kontrollen

Nach der Vergabe des Labels "Energiestadt" prüft die Label-Kommission alle vier Jahre die Umsetzung der beschlossenen Massnahmen anhand von Audits und Erfolgskontrollen. Die Standards für die Kontrollen werden dabei laufend den neusten technischen und energiepolitischen Erkenntnissen angepasst. Energiepolitische Resultate einer Energiestadt werden an deren Umsetzung gemessen. Die Energiestadt erfüllt dabei Kriterien eines standardisierten Massnahmenkatalogs. So werden erzielte Ergebnisse vergleichbar mit den Ergebnissen anderer Energiestädte.

Die Krönung

Das Label Energiestadt ist international vernetzt. Der European Energy Award (eea) ist wie das Schweizer Label eine Auszeichnung für nachhaltige kommunale Energiepolitik - einfach für ganz Europa. In beiden Systemen gibt es die Stufe "Gold": Statt 50% der möglichen Massnahmen, müssen 75% realisiert und beschlossen sein. Bleiben wir also dran!

Link zum Thema
Energiestadt

zur Übersicht