Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik

Nummer: Stichwort:
Datum von: bis:
Art:  
Status:

Motion Nr. 285/2014 von Urs Rölli, FDP, und Mitunterzeichnenden: Planungsbericht zur Erarbeitung „Businessplan Ökihof Horw / Kriens“ bei REAL verlangen

Geschäftsnummer
285/2014
Geschäftsart
Motion
Status
Überwiesen
Datum
13.06.2014
Verfasser/Beteiligte
Urs Rölli (Erstunterzeichner/in)
Jürg Biese (Mitunterzeichner/in)
Ulrich Nussbaum (Mitunterzeichner/in)
Ruth Strässle-Erismann (Mitunterzeichner/in)
Sabine Lütolf (Mitunterzeichner/in)
Beschreibung
Motion Nr. 285/2014
Planungsbericht zur Erarbeitung „Businessplan Ökihof Horw / Kriens“ bei REAL verlangen
Rölli Urs, FDP, und Mitunterzeichnende

Eingegangen am 13. Juni 2014
Überwiesen am 26. März 2015

Der „Ökihof Horw/Kriens“ erfreut sich grosser Beliebtheit und bewährt sich seit 2003 als zentrale Sammelstelle für Altstoffe.

Es bestehen aber praktisch seit Erstellung des Ökihofs an diesem Standort - je nach Wochentag und Anlieferzeit - massive Verkehrsprobleme. Besonders beeinträchtigt sind die Anwohner am Steinibachweg; dies ist eine Privatstrasse mit entsprechenden Grundbucheintragungen.

Seit der Eröffnung des Pilatusmarktes mit Tankstelle und des Fachmarktes entlang des Steinibachs auf Krienser Gemeindegebiet, hat sich die Situation weiter verschlechtert. Verkehrstechnisch ist die Situation auch für den Bus und bei Notfällen (Feuerwehr, Krankenwagen etc.) nicht optimal gelöst. Leider wurde das Konzept „Verkehrsoptimierung“ vom 8. September 2005 nicht umgesetzt, bzw. ist aufgrund der zwischenzeitlichen Überbauungen nicht mehr umsetzbar. Eine Verbesserung der Situation ist auch in Zukunft nicht zu erwarten.

Der heutige Standort ist ungenügend für das zukünftige Einzugsgebiet.

Ich fordere den Gemeinderat auf - zusammen mit der Gemeinde Kriens und der Stadt Luzern - bei REAL eine Standortevaluation / ein Konzept für einen verkehrsmässig gut situierten Standort zu verlangen. Dabei soll das Entwicklungskonzept „Luzern-Süd“ mit einbezogen werden.

Mitunterzeichnende:
Biese Jürg, FDP
Lütolf Sabine, FDP
Nussbaum Ueli, FDP
Strässle-Erismann Ruth, FDP