Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik

Nummer: Stichwort:
Datum von: bis:
Art:  
Status:

Postulat Nr. 2019-704 von Ruth Strässle, FDP, und Mitunterzeichnenden: Buslinie 21 – 1/4 Std.-Takt über den Mittag

Geschäftsnummer
2019-704
Geschäftsart
Postulat
Status
Eingereicht
Datum
13.11.2019
Verfasser/Beteiligte
Ruth Strässle-Erismann (Erstunterzeichner/in)
Markus Bider (Mitunterzeichner/in)
Jürg Biese (Mitunterzeichner/in)
Lukas Bucher (Mitunterzeichner/in)
Stefan Maissen (Mitunterzeichner/in)
Urs Rölli (Mitunterzeichner/in)
Francesca Schoch (Mitunterzeichner/in)
Charlotte Schwegler (Mitunterzeichner/in)
Beschreibung

Die Linie 21 verbindet das Dorfzentrum mit den Weilern Kastanienbaum, St. Niklausen bis hin zum Bahnhof Luzern. Am Morgen von 05:45 bis 08.00 Uhr und am Nachmittag/Abend von 16.30 bis 19.00 Uhr fährt der Bus werktags im Viertelstundentakt.

Viele Eltern warten am Mittag vor den Schulhäusern, um ihre Kinder abzuholen. Die Zeit mit dem Bus ist oft zu knapp, und vor allem beim Verpassen muss eine halbe Stunde gewartet werden. Dies betrifft nicht nur Schüler und Personen aus Kastanienbaum und Horw, sondern auch jene aus der Stadt, u.a. die Schüler der Kantonsschule.

Eine weitsichtige Planung drängt sich auf, denn seit meinem letzten Vorstoss aus dem Jahr 2011 ist die Bevölkerungszahl von Horw weitergewachsen und wird es weiter tun. Die Bautätigkeit, die vielerorts ersichtlich ist, lässt die Bevölkerungszahl stetig nach oben steigen. Diese in der Gemeinde Horw neu wohnenden Personen/Familien werden sich bewegen, individuell oder mit dem ÖV u.a. mit dem 21er-Bus. Um den Abhol- und Bringdienst grundsätzlich zu minimieren und die Personen zu motivieren den Bus zu benützen, ist es sinnvoll und zeitgerecht, wenn die Buslinie 21 werktags von 11.30 bis 13.45 Uhr ebenso im Viertelstundentakt verkehrt.

Personen, die sich über den Mittag von und nach Horw bewegen, bekommen die Möglichkeit, den vollen Bussen mit Schulkindern am Mittag auszuweichen, Schüler haben die Flexibilität den passenden Kurs zu wählen, ohne aus dem Schulhaus zu stressen. Die Fahrgäste verteilen sich automatisch auf die diversen Kurse. Die zusätzlichen Kurse motivieren Fahrgäste, den attraktiveren Bus spontan zu besteigen, ohne lange den Fahrplan zu studieren.

Gemäss AFP werden die zweckgebundenen Mittel für den öffentlichen Verkehr um 10 % erhöht. Die Kosten werden gemäss eines kantonsübergreifenden Verteilschlüssels zu 50 % den Gemeinden verrechnet.

Daher bitte ich den Gemeinderat, sich für das Bedürfnis der ÖV-Kundinnen und Kunden, einen Viertelstundentakt der Linie 21 über den Mittag anzubieten, beim Verkehrsverbund Luzern einzusetzen.