Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik

Nummer: Stichwort:
Datum von: bis:
Art:  
Status:

Postulat Nr. 530/2003 von Heinz Sigrist, FDP: Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Kastanienbaumstrasse

Geschäftsnummer
530/2003
Geschäftsart
Postulat
Status
Erledigt
Datum
27.08.2003
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Postulat Nr. 530/2003
Eingegangen 27.08.2003
Überwiesen 12.02.2004
Abgeschrieben 22.09.2005

Heinz Sigrist, FDP
Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der Kastanienbaumstrasse

Wie der NLZ vom 21.08.2003 zu entnehmen ist, haben Bewohner der Kastanienbaumstrasse eine Petition zum Thema "Raserei auf der Kastanienbaumstrasse" eingereicht. Dabei ist die Rede vom Abschnitt Hotel Felmis bis Seehotel Kastanienbaum. Doch nicht nur dieser Abschnitt ist von rasenden Verkehrsteilnehmern betroffen. Es fängt schon am Anfang der Strasse bei der Wegscheide an. Auf der Höhe der Einfahrt zur Zumhofstrasse wird die Geschwindigkeitssignalisation gar noch von 50 auf 60 km/h erhöht! Bei der Firma Gartenbau Burri ist die Geschwindigkeit dann wieder mit 50 km/h beschildert. Nur wird dieser Geschwindigkeitsreduktion wenig Beachtung geschenkt. Auch die Buslinie 21 hat sichtlich Mühe, sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu halten. Die Auswertung des Geschwindigkeitsmessgerätes "Speedy" hat ergeben, dass die höchtszulässige Geshwindigkeit von 50 km/h im Bereich der Kastanienbaumstrasse 54 von 42.7 % der Verkehrsteilnehmer nicht eingehalten würde. Dies in der Zeit vom 07.07.2003 - 14.07.2003. Der Schnellste war gar mit 112 km/h unterwegs. Im Gebiet Stegen/Felmis haben sich in den letzten Jahren viele Familien mit Schulkindern oder Kindergärtlern angesiedelt. Um den Schulweg ins Schulhaus oder den Kindergarten Hofmatt unter die Füsse zu nehmen, muss die Kastanienbaumstrasse von vielen Kindern überquert werden. Diese Überquerung ist unter den gegebenen Umständen nicht ungefährlich. Bedenkt man nur die erhöhte Reaktionszeit von Kindern, aber auch von älteren Personen.
In diesem Zusammenhang möchte ich den Gemeinderat bitten, folgende Anliegen zu prüfen:

1.Wie eine Reduktion auf Tempo 50 km/h entlang der ganzen Kastanienbaumstrasse, also von der Wegscheide bis Seehotel Kastanienbaum, ermöglicht werden kann.
2. Inwiefern vermehrte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden können und von wem.
3. Was der Gemeinderat unternehmen kann, um die Sicherheit der Schulkinder / Kindergärtler, aber auch von älteren Personen zu gewährleisten (evtl. verkehrsberuhigende Massnahmen).