Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelles

Krämerstein-Sanierung bewilligt, Rita Wyss neue Einwohnerratspräsidentin

Rita Wyss (L20) wird neue Präsidentin des Einwohnerrats, Markus Bider (CVP) wird Vizepräsident. Die Horwer Legislative beschloss die Sanierung der Villa Krämerstein und den Erwerb von Stockeigentum für die Spitex.

Bilanzanpassungsbericht HRM2

Die Neubewertung der Bilanz ist notwendig, um die Grundsätze der neuen Rechnungslegung nach HRM2 anzuwenden: Die Rechnungslegung soll die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage den tatsächlichen Verhältnissen entsprechend darstellen. Dies bedeutet eine Neubewertung des Finanzvermögens, die Neubewertung des Verwaltungsvermögens und des Fremdkapitals. Der Einwohnerrat genehmigte den Bilanzanpassungsbericht einstimmig.

Umbau und Sanierung Villa und Pförtnerhaus Krämerstein

Die Villa Krämerstein (baulicher Ursprung vermutlich im Jahr 1786) und das Pförtnerhaus (Baujahr vermutlich 1920) werden saniert. Beide Gebäude sind durch den Gebrauch als Schulgebäude stark beansprucht worden. Im Gegensatz zu früheren Sanierungen erhält der Aspekt der Denkmalpflege grosses Gewicht. Die Objekte werden unter Beachtung ihres baugeschichtlichen Werts saniert.

Der Rat genehmigte die Sanierung der Villa Krämerstein und den Sonderkredit von 4,07 Millionen Franken sowie die Sanierung des Pförtnerhauses für 2 Millionen Franken einstimmig. Zudem sollen die Mittel für den Nutzerausbau erst freigegeben werden, wenn die Kostenübernahme innerhalb von fünf Jahren durch den Mieter vertraglich zugesichert ist.

Erwerb von Stockwerkeigentum im Neubau Allmendstrasse

An der Allmendstrasse lässt zurzeit die Baugenossenschaft Pilatus ein Wohnhaus mit Gewerberäumen und Autoeinstellhalle erstellen. Im Erd- und Mezzaningeschoss werden Räume für die Spitex Horw, Wohnen mit Dienstleistungen und Reserveräume geschaffen. Die Gemeinde Horw erwirbt diese Räume zusammen mit vier Autoeinstellhallenplätzen und 15 öffentlichen Aussenparklätzen. Die Räume für die Spitex werden an den Verein Spitex vermietet. Für das Grundstück zahlt die Baugenossenschaft Pilatus einen Baurechtszins. Davon vergütet die Gemeinde einen der Nutzfläche entsprechenden Anteil zurück.

In der Detaildiskussion lehnte es der Rat knapp, mit 11 zu 12 Stimmen ab, gemäss Antrag der FDP die Ausgabenbewilligung auf 5,2 Millionen Franken zu kürzen. Auf Antrag der Geschäftsprüfungskommission (GPK) und der Bau- und Verkehrskommission (BVK) muss der Nutzerausbau durch die Spitex finanziert werden, der Kredit wird deshalb um 0,5 Millionen Franken gekürzt werden. Die Spitex kann das Kapital mit einer Bürgschaft oder einem Darlehen bei der Gemeinde beschaffen.

Schliesslich beschloss der Einwohnerrat 5,7 Millionen Franken (Kostenungenauigkeit +/- 10 Prozent) für den Erwerb des Stockwerkeigentums. Für den Baurechtszins für zehn Jahre wurde ein Sonderkredit von 200'000 Franken bewilligt.

Investitionsprogramm 2020-2024 mit Finanzplanung

Der Einwohnerrat hat das Investitionsprogramm 2020 bis 2024 mit Finanzplanung einstimmig mit 23 Stimmen zur Kenntnis genommen.

Konstituierung des Rates für die Amtsperiode 2019/2020

Rita Wyss (L20) wird mit 18 Stimmen als Ratspräsidentin gewählt. Sie tritt ihr Amt am 1. September 2019 an. Als Vizepräsident wird Markus Bider (CVP) mit 20 Stimmen gewählt.

Weitere personelle Besetzung des Büros:

  • Sekretär: Oliver Imfeld (SVP) mit 17 Stimmen.
  • Sekretär-Stellvertreter: Fabian Pabst (SVP) mit 23 Stimmen.
  • Stimmenzähler: Ivan Studer (CVP) 23 Stimmen; Ruth Strässle-Erismann (FDP) 24 Stimmen.
  • Stimmenzähler-Stellvertreter: Ueli Nussbaum (FDP) 23 Stimmen; Toni Portmann (CVP) 23 Stimmen.

Den detaillierten Ratsbericht vom 27. Juni lesen Sie im Kurzprotokoll nach.


Die Villa Krämerstein. Sie wird umfassend renoviert.
Die Villa Krämerstein. Sie wird umfassend renoviert.

Datum der Neuigkeit 27. Juni 2019