Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Kernzone Winkel

Zum historischen Ortsteil Winkel, umschlossen vom Hang, dem Steinibachried und dem See, soll Sorge getragen werden. Dazu sind die raumprägenden Bauten möglichst zu erhalten und die Gestaltung des öffentlichen Raums ist aufzuwerten. Neue Bauten haben sich in den Weiler einzuordnen. Die verbindlichen Festlegungen zur Erreichung dieser Zielsetzung werden seit 2011 erarbeitet und in einem Bebauungsplan festgeschrieben.

Erarbeitung in 3 Phasen
Die Erarbeitung des Bebauungsplans erfolgte in drei Phasen. Gestützt auf das Ortsbildinventar und eine räumliche Analyse wurden die Eckwerte für den zukünftigen Bebauungsplan festgelegt und im Frühjahr 2012 den Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern zur Vernehmlassung vorgestellt.

Architekturwettbewerb
In einer zweiten Phase organisierten sich die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer auf der Westseite der Winkelstrasse für die Durchführung eines Architekturwettbewerbs. Dabei beteiligte sich die Gemeinde mit ihrem noch unbebauten Areal auf Grundstück Nr. 439 an diesem privaten Wettbewerbsverfahren.

Bebauungsplan
Nach Abschluss der Mitwirkung erfolgte die öffentliche Auflage des Bebauungsplans.Der Einwohnerrat hat danach an seiner Sitzung vom 17. März 2016 dem Bebauungsplan Kernzone Winkel (Situationsplan, Sonderbauvorschriften und die unerledigten Einsprachen) zugestimmt. Er unterstellte den Beschluss dem obligatorischen Referendum. Die Volksabstimmung findet am 25. September 2016 statt.

Links zum Thema