Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Alimenten-Inkassohilfe

Voraussetzungen

Die unentgeltliche Inkassohilfe wird aufgrund einer Inkassovollmacht gewährt. Die Inkassovollmacht ist vom unterhaltsberechtigten Kind beziehungsweise seinem Vertreter zu unterzeichnen. Sie ermächtigt das Sozialamt auch, beim Richter die Anweisung an die Schuldner des unterhaltspflichtigen Elternteils (Art. 291 ZGB) und die Sicherstellung der Unterhaltsbeiträge (Art. 292 ZGB) zu beantragen.

Dem Gesuch um unentgeltliche Inkassohilfe sind der Rechtstitel gemäss § 24 der Verordnung und der Schriftenempfangsschein beizulegen.

Anspruch auf Inkassohilfe

Das unterhaltsberechtigte Kind hat gegenüber der Einwohnergemeinde des zivilrechtlichen Wohnsitzes Anspruch auf unentgeltliche Hilfe bei der Vollstreckung von Unterhaltsbeiträgen der Eltern (Artikel 276 und 290 ZGB).

Der unterhaltsberechtigte Ehegatte hat gegenüber der Einwohnergemeinde des zivilrechtlichen Wohnsitzes Anspruch auf unentgeltliche Hilfe bei der Vollstreckung von Unterhaltsbeiträgen des andern Ehegatten (Artikel 145, 151, 152, 173 und 176 ZGB).

Zugehörige Objekte