Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Interpellation: Getrenntes Sekundarschulmodell in Horw evaluiert?

14. Juli 2022
Die Sekundarschule in Horw wird im typengetrennten Sekundarschulmodell (GSS) geführt. Pius Barmet (GLP) fragt in einer Interpellation nach einer in Aussicht gestellten Evaluation.

Pius Barmet und Mitunterzeichnende führen ins Feld, andere Modelle würden es erlauben, Schülerinnen und Schüler in leistungsheterogenen Gruppen (ISS) zu belassen oder je nach Fach in andere Leistungsgruppen einzuteilen. Von den 80 Luzerner Gemeinden würden nur vier weiterhin am GSS festhalten.

Sie fragen nach einer vom Gemeinderat in Aussicht gestellten Evaluation und insbesondere, ob diese initiiert worden sei oder ob sogar erste Ergebnisse vorlägen. Zudem wollen sie wissen, ob das Sekundarschulmodell innerhalb der Schule, der Lehrerschaft, des Gemeinderats und der Bildungskommission noch ein Thema sei und welche Strategien gegebenenfalls verfolgt würden.

Weiter zum Interpellationstext

Auf Social Media teilen