Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Repräsentative Umfrage: 97 Prozent leben gerne in Horw

25. August 2021
Was läuft in Horw gut, wo drückt der Schuh? Mit einer breit angelegten Umfrage hat der Gemeinderat der Bevölkerung den Puls gefühlt. Jetzt liegen die Resultate vor. Die Zahl jener, die Horw als Wohnort schätzen, sticht heraus.

97 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner leben sehr gerne oder eher gerne in Horw. Das geht aus der Umfrage unter 1182 Horwerinnen und Horwern hervor. Die Befragung führte das Meinungsforschungsinstitut Link in diesem Frühjahr im Auftrag des Gemeinderats durch.

Pluspunkte und Minuspunkte

Als besonders positiv wird die Lage in der Nähe zu Gewässern, aber auch zu Luzern als städtischem Zentrum genannt. Auch die vorhandene Infrastruktur, vor allem die Einkaufsmöglichkeiten, wird von vielen Befragten spontan positiv bewertet. Ebenso erhalten der Verkehr und die Anbindung an den öffentlichen Verkehr gute Noten.

Der wachsende Siedlungsdruck und das aktuelle Ausmass der Bautätigkeit werden kritisch gesehen. Ebenso geht mit der guten verkehrstechnischen Erschliessung ein kritischer Blick auf das Verkehrsaufkommen insgesamt und auf die Führung des Autoverkehrs im Speziellen einher. Zudem stellen die Befragten im Zusammenhang mit Infrastruktureinrichtungen sowie Freizeit- und Unterhaltungsangeboten einen gewissen Mangel fest.

positiv
Positive Faktoren, in der Wortwolke dargestellt. Je grösser das Wort geschrieben ist, desto häufiger wurde es genannt.
 
negativ
Negative Faktoren in der Wortwolke.

 

Gute Noten für die Einwohnergemeinde

Mit der Arbeit der wesentlichen Einrichtungen der Gemeinde – des Einwohnerrats, des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung – ist die Bevölkerung alles in allem mit 7 und mehr von 10 möglichen Punkten auf hohem Niveau zufrieden. Die Gemeindeverwaltung mit den meisten direkten Kontakten zu den Einwohnerinnen und Einwohnern schneidet dabei am besten ab. Insgesamt sind die Bürgerinnen und Bürger mit der Erreichbarkeit und Zugänglichkeit der Verwaltung sehr zufrieden. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird mit Blick auf Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Fachkompetenz ein gutes Zeugnis ausgestellt.

zufriedenheit
Wie zufrieden sind Horwerinnen und Horwer mit den gemeindlichen Behörden?
 

Für Natur im Seefeld

Die Befragten konnten sich zur Entwicklung des Horwer Seefelds äussern. Aus einer Liste von insgesamt sieben Nutzungsmöglichkeiten und Aspekten (Naturschutz, Freizeitnutzung, Sportmöglichkeiten, Wohnnutzung, Camping, Wirtschaftlichkeit, Ge­werbe­nutzung) sollten die drei wichtigsten ausgewählt werden. Für eine deutliche Mehrheit von 42 Prozent ist der Naturschutz am wichtigsten. Insgesamt rund 80 Prozent der Befragten sehen den Naturschutz unter den drei wichtigsten Aspekten für die Entwicklung des Seefelds. An zweiter Stelle steht die Freizeitnutzung, auf dem dritten Platz landen die Sportmöglichkeiten. Camping, Wirtschaftlichkeit und Gewerbenutzung werden von den Befragten geradezu abgewählt.

Seefeld
Diese Erwartungen haben die Befragten in die Entwicklung des Horwer Seefelds.
 

Wie geht es weiter?

Gemeinderat und Gemeindeverwaltung werden sich in den kommenden Wochen und Monaten vertieft mit den Ergebnissen auseinandersetzen. Diese sollen in die Jahresziele einfliessen und auch in die Kommunikation mit der Bevölkerung aufgenommen werden.

Zu weiteren Resultaten und Grafiken

Auf Social Media teilen