Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Horwer Geschichten auf dem Gemeindehausplatz

15. Juli 2021
Grossformatige Holzfiguren stehen zurzeit im Pappelwäldchen beim Gemeindehaus. Sie laden ein, Geschichten aus der Horwer Vergangenheit zu horchen – erzählt von Kindern.
Kinder scannen nochmals
Welche Geschichte steckt hinter dieser Installation?
 

Die Freiluft-Installation mit den bunten Holzfiguren ist kaum zu übersehen. Jede dieser Figuren ist eine Erzählstation einer sehenswerten Geschichte: Über QR-Codes werden zehn Erzählvideos von Horwer Kindern über Horwer Geschichten auf dem Handy der Betrachterin oder des Betrachters abgespielt. Die Geschichten stammen aus dem historischen Fundus der letzten 70 Jahre.

Das Geschichtenerlebnis steht seit dem 19. Juni und für insgesamt drei Monate im Pappelnwäldli beim Gemeindehausplatz. Für das Projekt «Kinder erzählen Horwer GeschichteN» hatte Stephanie Knöbl den Förderpreis 2019 erhalten. Realisiert hat sie das Projekt zusammen mit der Illustratorin Rahel Ilona Eisenring und der Foto- und Videographin Nadia Schärli.

Videos werden online gezeigt

Die Horwer Geschichten, wie sie die Kinder erzählen, sind auf der Website horwimwandel.ch auch online zu sehen. Dort finden sich auch Videos von Augenzeugen über eigene Horwer Erlebnisse, die Jahrzehnte zurückliegen.

horwimwandel.ch ist die Website im Zusammenhang mit dem Buch «Horw im Wandel», das die Gemeinde im vergangenen Jahr publiziert hat. Auf horwimwandel.ch lassen sich viele Horwer Geschichten nachlesen: jene, von denen die Kinder im Pappelnwäldli erzählen, aber auch noch viele mehr.

Kinder erzählen auf horwimwandel.ch

Augenzeugen erzählen auf horwimwandel.ch

 

Kinder lesen
Die Geschichten kommen auf die Handys des Publikums.
 
kinder scannen.jpg
Hier gibt es noch mehr zu entdecken.