Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Horwer Arbeitsgruppe prüft wieder Massnahmen gegen Corona

15. Oktober 2020
In der Gemeinde Horw nimmt die Arbeitsgruppe Pandemie ihre Tätigkeit wieder auf. Die national stark steigenden Fallzahlen erfordern, dass auch die Gemeinde Horw Massnahmen zur Corona-Prävention prüft.
maskenkreuz

Die Arbeitsgruppe Pandemie der Gemeinde Horw hat von Mitte März bis Mitte Juli die Entwicklung der Corona-Pandemie und die nationalen sowie die kantonalen Massnahmen mitverfolgt und die für Horw notwendigen Massnahmen ergriffen. Mit dem Abflachen der Ansteckungszahlen in der Schweiz hat die Arbeitsgruppe ihre Aktivität vorübergehend eingestellt.

Angesichts der steigenden Ansteckungen mit dem Corona-Virus erweist sich eine laufende Analyse der Pandemie-Lage wieder als notwendig. Deshalb wird ab nächster Woche die Arbeitsgruppe wieder regelmässig prüfen, wie die Gemeinde Horw die Massnahmen von Bund und Kanton sinnvoll umsetzen oder ergänzen kann.   

Die AG Pandemie setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung, der Schule und der Kommunikation. Sie steht unter der Leitung von Gemeinderätin Astrid David Müller, Vorsteherin des Immobilien- und Sicherheitsdepartements.