Kopfzeile

Bitte schliessen

Kontakt

Inhalt

Öffentliche Auflage vom Regelwerk zu «LuzernSüd» kommt im September

26. August 2020
Die bisherigen Planungen für LuzernSüd sind nun in einem Regelwerk zusammengefasst. Ab 1. September erfolgt die öffentliche Auflage. Stellungnahmen dazu können digital abgegeben werden.
Der Entwicklungsraum LuzernSüd aus der Perspektive des Sonnenberg in Richtung Horw.
So erstreckt sich der Entwicklungsraum LuzernSüd aus der Perspektive des Sonnenbergs.

LuzernSüd ist einer von drei Entwicklungsschwerpunkten in der Kernagglomeration Luzern und umfasst über die Gemeindegrenzen hinweg Teile von Kriens, Horw und Luzern. Am Südhang des Pilatus entsteht in den nächsten zwanzig Jahren ein neuer gemeindeübergreifender Lebensraum mit 10‘000 bis 15‘000 Wohn- und Arbeitsplätzen. Dieser soll Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, Energieversorgung und eine optimale Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr beinhalten.

Bisher wurden das Leitbild 2010, der Studienauftrag 2012, das Entwicklungskonzept 2013 und das Grundkonzept Verkehr 2015 erstellt. Sie bilden die Grundlage und wurden unter der Federführung von LuzernPlus und unter Einbezug aller Beteiligten und Betroffenen erstellt. Sie betreffen räumliche, wirtschaftliche, verkehrs- und landschaftliche Massnahmen. Das Regelwerk LuzernSüd fasst die bisherigen Planungen behördenverbindlich in einem Richtplan und einem Konzept zusammen und schafft damit Planungssicherheit.

Der Rahmen für Vielfalt und Koexistenz

Das räumliche Entwicklungskonzept des Lebensraums LuzernSüd baut auf vorhandenen Qualitäten und Potenzialen des öffentlichen Raumes auf. Das identitätsstiftende Rückgrat bilden der Autobahnpark, die SüdAllee und die Promenade. Es soll mehr Freiräume, eine bessere Vernetzung der Quartiere und attraktive Routen bieten.

So könnte die Technikumstrasse in Zukunft aussehen.
So könnte die Technikumstrasse in Zukunft aussehen.

Das Entwicklungsgebiet LuzernSüd wird weiter strukturiert und charakterisiert. Freiraumverbindungen entlang von Bebauungskanten und Bachläufen vernetzen die verschiedenen Siedlungsschwerpunkte miteinander und stärken historische Verbindungen zwischen den bestehenden Ortszentren. So entsteht ein robustes Gerüst von Stadt- und Freiräumen, das den Rahmen für die Entwicklung zu einem lebendigen Lebensraum mit eigener Identität bildet. Zentral ist das Prinzip der Koexistenz, eines gleichberechtigten Neben- und Miteinander der unterschiedlichen, am urbanen Leben beteiligten Bevölkerungsgruppen. Die Grundlage dazu sind differenzierte Wohnungsangebote für eine soziale Durchmischung.

Horw ist vielseitig eingebunden

Horwer Kernpunkte im Konzept gibt es viele. Der Autobahnpark soll direkt vom See in Horw bis hin zum Sonnenbergtunnel verlaufen und weitgehend gedeckt sein. Die neu gewonnene Fläche wird zum Freiraum und begrünt. Die SüdAllee, die Promenade, Fuss- und Velorouten sind wichtige Verbindungen innerhalb von LuzernSüd. Der öffentliche Verkehr wird mit dem Bushub Horw und der S-Bahn-Haltestelle Horw See gestärkt. Der erweiterte Campus Horw prägt und belebt den südlichen Ausläufer von Horw. Er wirkt zusammen mit den neuen öffentlichen Räumen als Impuls: Startups und Gewerbe siedeln sich in der Nähe das Campus an und profitieren von einem Austausch mit der Hochschule.

Die Luzerner Allmend, das Horwer Seeufer und die Sportflächen und Freiräume im Horwer Seefeld sind wichtige Freizeit- und Naherholungsgebiete für LuzernSüd und die ganze Region. Die langfristige Entwicklung des Schlüsselareals Horw See spielt das Seeufer frei – es entsteht ein öffentlicher Park direkt am See.

Mitreden auf luzernplus.ch

Die öffentliche Auflage erfolgt vom 1. bis 30. September. Das Regelwerk LuzernSüd umfasst einen regionalen Teilrichtplan und ein regionales Konzept. Informationen hält die Webseite luzernplus.ch des Gemeindeverbands LuzernPlus bereit. Unter anderem fasst dort ein Kurzfilm alle wichtigen Informationen zusammen: die bisherigen Planungsschritte, aber auch die Zukunftsperspektiven des neuen Lebensraums LuzernSüd.

Nun rückt die Bevölkerung ins Zentrum. Wie stehen Sie zu LuzernSüd? Ihre Stellungnahme können Sie auf luzernplus.ch in der E-Mitwirkung einreichen.