Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik

Nummer: Stichwort:
Datum von: bis:
Art:  
Status:

Interpellation Nr. 2018-686 von Ivan Studer, CVP, und Mitunterzeichnenden: Kostenübernahme Schultransport

Geschäftsnummer
2018-686
Geschäftsart
Interpellation
Status
Beantwortet
Datum
29.06.2018
Verfasser/Beteiligte
Ivan Studer (Erstunterzeichner/in)
Markus Bider (Mitunterzeichner/in)
Andrea Hocher (Mitunterzeichner/in)
Christoph Kalbermatten (Mitunterzeichner/in)
Richard Kreienbühl (Mitunterzeichner/in)
Toni Portmann (Mitunterzeichner/in)
Beschreibung

Interpellation Nr. 2018-686
Kostenübernahme Schultransport
Studer Ivan, CVP, und Mitunterzeichnende

Eingegangen am 29. Juni 2018
Schriftlich beantwortet am 20. September 2018, s. Anhang

Auf Beginn des Schuljahres 2017/2018 hat die Gemeinde Horw die Rückerstattung der ÖV-Abonnementskosten für Sechstklässler aus den Quartieren Stutz, Hasli, Langensand und Felmis gestrichen. Gegen diesen Entscheid wurde eine Beschwerde eingereicht, welche vom Kanton gutgeheissen wurde. Die Luzerner Zeitung hat am 4. Juni 2018 einen entsprechenden Bericht publiziert aus dem zu entnehmen ist, dass sich der Entscheid explizit auf das Kind des Beschwerdeführers bezieht. ln diesem Zusammenhang stellen sich folgende Fragen:

  • Akzeptiert die Gemeinde den vorliegenden Entscheid oder erwägt sie einen Weiterzug ans Kantonsgericht?
  • Wie wird der Beschwerdeentscheid umgesetzt, sofern dieser von der Gemeinde akzeptiert wird?

  • Erhalten alle betroffenen Familien für das Schuljahr 2017/2018 rückwirkend eine Vergütung der Abonnementskosten?

  • Wie werden die Rückerstattungen für ÖV-Abonnementskosten künftig gehandhabt?

  • Wie und wann werden die betroffenen Familien informiert?
     

Besten Dank für die Beantwortung der Fragen.