Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Politik

Nummer: Stichwort:
Datum von: bis:
Art:  
Status:

Postulat Nr. 474/2001 (von Motion Nr. 237/2000) von Dieter Haessig, FDP, und Mitunterzeichnende: Ausführungsplanung für den phasenweisen Ausbau der St. Niklausenstrasse

Geschäftsnummer
474/2000
Geschäftsart
Postulat
Status
Abgeschrieben
Datum
24.02.2000
Beschreibung
Einwohnerrat Horw
Postulat Nr. 474/2001 (von Motion Nr. 237/2000)
Eingegangen: 24.02.2000
Überwiesen 25.01.2001
Abgeschrieben am 18.10.2012

Dieter Haessig und Mitunterzeichner:
Ausführungsplanung für den phasenweisen Ausbau der St. Niklausenstrasse

Mit dem B+A Nr. 896 hat der Einwohnerrat am 23. November 2995 den Planungsbericht "Gestaltung der St. Niklausenstrasse" zur Kenntnis genommen. Dem Planungsbericht vorausgehend wurden verschiedene Postulate und eine Motion überwiesen, die einzelne Korrekturen entlang der St. Niklausenstrasse, Verkehrsberuhigungen oder ein Trottoir verlangten.

Im Gebiet Kastanienbaum - St. Niklausen wurde in den vergangenen 5 Jahren viel gebaut und dementsprechend hat der Verkehr zugenommen. Fussgänger und Velofahrer sind auf der gemischt genutzten Strasse zunehmend unfallgefährdet. Die Bedürfnisse nach sicheren Fuss- und Radwegen verlangen nach gesicherten Führungen dieser Verkehrsteilnehmer. Die St. Niklausenstrasse ist eine regionale Radroute, eine viel benutzte Schulwegverbindung und ein beliebter Ort für Spaziergänger und Sportler. Der Ausbau dieser Strasse drängt sich auf und soll nun in zielorientierten Phasen zur Ausführung gelangen.

Ich ersuche deshalb den Gemeinderat, die Absicht für den Ausbau der St. Niklausenstrasse unter Berücksichtigung folgender Ziele zu formulieren:

1.Für den Ausbau der St. Niklausenstrasse ist ein konkreter Planungsauftrag zu erteilen.
2. Für die einzelnen Strassenabschnitte ist ein konkreter phasenweiser Ausbau vorzuschlagen und der entsprechende Finanzbedarf im Mehrjahresplan auszuweisen.
3. Noch offene Ausbauvarianten sind auf ihre Machbarkeit zu prüfen und in ein konkretes und gesamthaftes Ausführungsprojekt einfliessen zu lassen.
4. Das Teilstück Krämerstein - Post Kastanienbaum soll zuerst bearbeitet und der notwendige Kredit für das Jahr 2001 beantragt werden.
5. Allenfalls notwendige Grenzbereinigungen sind in die Wege zu leiten.