Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kultur & Freizeit



Am Samstag, 29. August 2015 startete das Horwer Kulturprojekt «Halbinsel»; ein kulturelles Ereignis der besonderen Art. Mit einer breiten Palette von Veranstaltungen erlebt die Horwer Bevölkerung eine spannende Entdeckungsreise rund um das Thema «Halbinsel».

Der Leuchtturm wurde mit einem Kulturfest einweiht.. Fotos: Benno Bühlmann
Am Eröffnungsanlass wurde das Kulturprojekt mit einem Kulturfest eröffnet und der Leuchtturm eingeweiht. Fotos: Benno Bühlmann
Viele Horwerinnen und Horwer erinnern sich noch an das Projekt «Kulturachse», das vor acht Jahren im Dorfzentrum von Horw vielfältige Begegnungen mit Kunstschaffenden ermöglichte: Auf der Strecke zwischen dem Kreisel Wegscheide und dem Kreisel Merkur konnte das Publikum innerhalb eines Zeitraums von drei Wochen die Entstehung von insgesamt zwölf Kunstwerken hautnah mitverfolgen und damit auch am überregionalen Kulturaustausch teilhaben. Heute noch erinnert an der Bushaltestelle «Wegscheide» ein übergrosses rotes «Laubsägeliwerk» an das spannende Projekt von 2007.

Neues Projekt
In der Zwischenzeit hat eine Arbeitsgruppe der Kunst- und Kulturkommission ein neues Konzept für ein Projekt zum Thema «Halbinsel» entwickelt. Dabei wurde entschieden, dass der bisher verwendete, etwas missverständliche Begriff der «Gemeindeausstellung» künftig durch die Bezeichnung «Horwer Kulturprojekt» ersetzt werden soll. Im September 2014 hat auch der Horwer Einwohnerrat einstimmig beschlossen, dass das geplante Kulturprojekt zum Thema «Halbinsel» definitiv realisiert werden kann. Zu diesem Zweck wurde ein entsprechenden Zusatzkredit in der Höhe von 100'000 Franken bewilligt.

Halbinsel, der Park vor unserer Haustür
Es ist kein Zufall, dass das geplante Kulturprojekt mit dem Label «Halbinsel» ausgestattet wurde: Die Halbinsel ist der attraktivste Gemeindeteil von Horw und wird über die Gemeindegrenzen hinaus als ideales Naherholungsgebiet geschätzt. Auf drei Seiten von Wasser umgeben, bildet sie eine spektakuläre Aussichtsplattform auf See und Berge. Als naturnahe, extensiv genutzte Landschaft markiert sie einen starken, eigenständigen Kontrapunkt zu den verstädterten Quartieren der Gemeinde. Viele Besonderheiten der Natur, aber auch verschiedene interessante Unternehmen, Persönlichkeiten, Architekturen, Gärten und Parkanlagen sind auf der Halbinsel zu finden.
So will das Kulturprojekt "Halbinsel" einerseits diese aussergewöhnliche Landschaft der Gemeinde ins Zentrum des öffentlichen Interesses rücken und anderseits die Gelegenheit nutzen, ganz verschiedene «Inseln» miteinander zu verbinden, sozusagen zu «Halbinseln» zu machen. «Inseln», die in der Gemeinde Horw noch besser vernetzt werden können: Soziale Gruppen und Vereine, Bevölkerungs- und Altersgruppen, Institutionen und Unternehmen, Alleinstehende und Familien.

Abwechslungsreiches Programm
Mit einigen Hauptereignissen und vielen niederschwelligen Angeboten werden ungewöhnliche Orte auf der Halbinsel bespielt und über ein Jahr hinweg in den Fokus des Interesses gerückt. Die Bevölkerung ist eingeladen, ihren engeren Lebensraum ganz nahe und ganz genau anzusehen, zu begehen und zu erleben. Indem viele Möglichkeiten geboten werden, scheinbar Altbekanntes zu entdecken, Neues zu erfahren und Kontakte zu knüpfen. Das Kulturprojekt "Halbinsel" dauert vom September 2015 bis Juni 2016.

Hauptereignisse wie Theater, Konzerte oder künstlerische Performances setzen ungewohnte Orte in Szene. Thematische Spaziergänge mit Fachleuten bieten Einblicke in Geologie, Natur, Architektur oder Geschichte und Besichtigungen bringen die Produktionsbedingungen verschiedener Unternehmen näher.

«Leuchtturm» als augenfälliges Wahrzeichen
Für die Steuerungsgruppe des Halbinsel-Kulturprojektes war schnell einmal klar, dass als Bezugspunkt zum gesamten Projekt im Dorfzentrum ein besonderes Objekt geschaffen werden soll, das als augenfälliges «Wahrzeichen» erkennbar wird. Dieses Objekt erhielt den Arbeitstitel «Leuchtturm» und entstand in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Technik und Architektur in Horw, dem Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe Luzern, schaerholzbau ag und der Korporation Horw.
Der "Leuchtturm" steht nun auf dem alten Gemeindehausplatz an der Ringstrasse 2 und informiert über das Kulturprojekt Halbinsel.