Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kultur & Freizeit

Der Horwer Kulturpreis: Die Gemeinde anerkennt und fördert Kunstschaffen


Der Anerkennungspreis und der Förderungspreis für Kulturschaffende sind Auszeichnungen für Werke, aber auch für Ideen und Projekte, die in irgendeiner Form zu Horw gehören. Die Preise werden in der Regel jährlich vergeben.

Der Anerkennungspreis

Mit dem Anerkennungspreis wird eine erbrachte, langjährige, erfolgreiche und qualitativ hochstehende Kulturtätigkeit von Personen oder Gemeinschaften ausgezeichnet. Anmeldungen müssen jeweils bis zum 6. September erfolgen.

Der Förderpreis

Mit der Zuwendung von Geldmitteln werden zukünftige Projekte und Aktivitäten von Personen oder Institutionen aufgrund einer Bewerbung gefördert. Die Ausführung des Projektes resp. die personelle Förderung sollte innert angemessener Frist für die Öffentlichkeit zu einem konkreten, nachvollziehbaren Resultat führen. Anmeldungen und Anregungen werden laufend entgegengenommen.

So reichen Sie eine Bewerbung ein

Sie können sich selber, eine Gruppierung, der Sie angehören für den Anerkennugnspreis oder den Förderpreis anmelden. Aber Sie können auch jemand anderen für den Preis empfehlen.

Eingaben richten Sie an: Gemeinde Horw, Bildung, Kultur und Sport, Gemeindehausplatz 1, Postfach, 6048 Horw. Die Eingabe brauchen wir auch in digitaler Form  auf die E-Mailadrese kultur@horw.ch.

Unterlagen und Formulare:
Kulturpreis: Richtlinien Nr. 570
Kulturpreis: Meldeformular Anerkennungspreis
Kulturpreis: Bewerbungsformular Förderpreis


 

Eine grosszügige Geste ermöglicht den Kulturpreis


Als erste Gemeinde im Kanton Luzern führte Horw 1982 einen Förderungs- und Anerkennungspreis für lokale Kulturschaffende ein. Dank einem Legat wurde aus dem damaligen Kulturbatzen ein grosszügiger Kulturpreis.

Seit 1982 vergibt die Gemeinde Horw jährlich im Rahmen des Neujahrsapéros den Horwer "Kulturpreis" (früher "Kulturbatzen"). Horw übernahm damals eine Pionierrolle im Kanton. Heute ist der Neujahrsapéro mit der Verleihung des Kulturbatzens ein gesellschaftlicher Höhepunkt. 

Die 2009 verstorbene Iris Reinert-Schätti setzte die Gemeinde als Erbin ein mit der Auflage, das stattliche Vermögen zur ausschliesslichen Bezahlung des jährlichen Kulturbatzens zu verwenden, bis das Vermögen aufgebraucht ist. Der Nachlass wurde in die Gemeinderechnung integriert, wird als Zuwendung separat in der Bilanz ausgewiesen und jährlich intern verzinst. Die neue Situation führte 2010 zur grundsätzlichen Neuregelung der gemeindlichen Kulturförderung. Verleihung des Kulturbatzens grundsätzlich zu überdenken. 2010 erfolgte diese Neuregelung.

Neue Bezeichnung
Mit der Neuausrichtung wurde auch die Bezeichnung geändert – aus dem "Batzen" wurde ein "Preis". Der "Horwer Kulturpreis" ist in der Form des Anerkennungspreises mit 10'000 Franken dotiert (früher 5'000 Franken). Der Förderpreis ist nicht limitiert, die Höhe richtet sich jedoch nach verschiedenen Kriterien, die eine Bewerbung erfüllen muss. Die Vergabe weiterhin - auf Antrag der Kunst- und Kulturkommission - durch den Gemeinderat.

 

Preisträgerinnen und Preisträger ab 2011

Der Kulturpreis wird sowohl in der Form als Anerkennungs- wie auch als Förderpreis vergeben.

Zur Fotogalerie: Bilder der Preisträgerinnen und Preisträger ab 2000

Jahr Preistragende Bemerkung zum Kulturpreis
Anerkennungspreis
2018
Madelaine Wibom Tschalèr Konzert- und Opernsängerin
Förderpreis
2018
Skiclub Horw Buch zum 100-jährigen Jubiläum "100 Jahre Vereinsgeschichte"
Anerkennungspreis
2017
Wolfgang Sieber Musiker
Anerkennungspreis
2016
Micheline Klapproth Hüterin der Natur
Förderpreis
2016
Eveline Meier Förderung der Violinkarriere - Verbindung zwischen der Heimat und der Welt
Anerkennungspreis
2015
Hans K. Müller Musiker, Schauspieler und Hotelier
Förderpreis
2015
Kultur & Medienwerkstatt Kastanienbaum "Pepita und Max: der Alpsegen"
  koller Audiovision + multimedia "nicht ganz hundert...oder 98 Jahre Postgeschichte Kastanienbaum"
Anerkennungspreis
2014
Dr. Niklaus Oberholzer Kunstkritiker und Kulturvermittler im Bereich der bildenden Kunst im Raum Zentralschweiz
Förderpreis
2014
Zwischenbühne Horw Projekt "Themen-Nites"
  Friedli-Sisters-Projekt Projekt "horward: step by step"
  Claudia Bucher und
Christian Bucher
Projekt "Unter der Oberfläche - Performance"
Anerkennungspreis 2013 Theo Niederberger Engagement während mehr als 50 Jahren in unzähligen Vereinen, setzt sich für Brauchtum, Jugend und Sport ein.
Förderpreis
2013
Band «7 Dollar Taxi» Neues Album, Anlässe in Horw (Jubiläum, Pirvatkonzert)
Anerkennungspreis
2012
Katharina Albisser Christen Freischaffende Künstlerin im musikalischen Bereich seit 25 Jahren
  Ueli Reinhard Chorleiter, Bandmitglied « Spinning Wheel
Förderpreis
2012
Chorleiterin Gabi Koller und Komponist Martin Völlinger Musik-Theater-Produktion «Noah»
Anerkennungspreis
2011
Dr. phil. Konrad Vogel Horwer Kulturförderer während 33 Jahren
Förderpreis
2011
Stiftung Brändi (Judith Schilling) Projekt "Kunstausstellung von Menschen mit Behinderung"
  Judith Abegg Projekt "Illusum sum"
  Brigitte Amrein Projekt "Theatertouren"

 

 

Preisträgerinnen und Preisträger von 1982 bis 2010

Mit dem Kulturbatzen ausgezeichnete Kunstschaffende:

  • 2010 Martin Heini, Organist; Hildegard Vogel-Steiner, Begründerin Horwer Blockflötenkultur; Beatrice Renkewitz, Musiklehrerin und innovative Musikerin
  • 2009 Jakob Zihlmann, Förderer der Seniorenkultur
  • 2008 Andrea Vogel, Expeditionsleiter, Fotograf und Grenzgänger
  • 2007 Pia Stirnimann, Initiantin des Kinderhilfswerks "Fraternitas Humana"
  • 2006 Jugendchor Nha Fala
  • 2005 Theatergruppe der Weihnachtsstücke an der Zwischenbühne
  • 2004 Original Chuzemusig
  • 2003 Liv Kortina-Bühler, Schriftstellerin
  • 2002 Jodlerterzett Heimelig
  • 2001 Theatergruppe Stiftung Brändi, AWB Horw
  • 2000 Baggenstos Werner, Förderer des Jugendsports
  • 1999 Arpagaus Corina, Musikerin
  • 1998 Amrein Anton, Archivar (Schriftenreihe Nr.1)
  • 1997 Sr. Sabeth Lötscher
  • 1996 Seniorenbühne
  • 1995 Dürmüller Otti, Kunstmaler
  • 1994 St. Nikolaus-Aktion
  • 1993 Rockgruppe Cessna
  • 1992 Bucher Franz, Kunstmaler
  • 1991 Freuler Margrit und Tobler Ursula
  • 1990 Muff Toni, Plakettengestalter
  • 1989 Bünzli Oskar, Regisseur TGH
  • 1988 Albisser Trudy und Aregger Hans, Volksmusikförderer
  • 1987 Renovationsteam Papiermühle
  • 1986 6 Autoren der Gemeindegeschichte Horw
  • 1985 Rolling Phones und Spiritualchor
  • 1984 Buholzer Dominik, Jugendsportförderer
  • 1983 Schmid Otto, Dorfpoet
  • 1982 Zwischenbühne