Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kultur & Freizeit


Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

Jungwacht Horw

AdresseNeumattstrasse 3
6048 Horw
PostadresseHerr Nielen Mike
Wegmattring 6
6048 Horw
Telefon078 948 45 50
KontaktMike Nielen
E-Mailinfo.jungwachthorw@gmail.com
Homepagehttp://www.jungwachthorw.ch

Beschreibung
Die Jungwacht Horw ist ein Jugendverein, der ein sinnvolles Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche anbietet, welches sich aus den Gruppenstunden, Scharanlässen und Sommerlagern zusammensetzt.
  • Gruppenstunden/Scharanlässe: Wir bemühen uns jeden Monat 2 Gruppenstunden und mind. einen Scharanlass durchzuführen.
  • Lager: Einmal im Jahr veranstalten die JMH ein Sommer-Zeltlager irgendwo in der Schweiz. Dabei verbringen wir 14 Tage in der Natur und haben Spiel, Spass und Spannung.
Die Kinder- und Jugendarbeit ist für uns eine pädagogische Aufgabe, die Orientierungspunkte verlangt. Wir wollen in der sich immer wieder verändernden Welt des Kindes gerecht
werden. Deshalb gehören soziales, religiöses und politisches Engagement zu den Aufgaben.
  • Freiraum schaffen: Wir schaffen für die Kinder Freiraum zur Entfaltung. Wir achten gegenseitig unseren Freiraum. Wir setzen uns ein für die freie Entfaltung der Menschen.
  • Mitbestimmen: Wir ermutigen einander, unsere eigenen Wünsche und Meinungen zu äussern und diejenigen von anderen ernst zu nehmen. Wir üben Entscheide zu treffen und lernen sie achten und mittragen.
  • Zusammen sein: Wir bilden eine Gemeinschaft, in der sich alle getragen fühlen. Das erreichen wir, wenn wir einander achten und voneinander lernen.
  • Schöpferisch sein: Bei verschiedensten Tätigkeiten lassen wir der Phantasie freien Lauf. Wir entdecken dabei neue Fähigkeiten und freuen uns über das, was wir und andere können.
  • Natur erleben: Wir erforschen und erfahren unseren Lebensraum mit allen unseren Sinnen. Wir achten und geniessen dabei besonders die Natur.
  • Glauben: Wichtig an diesem Grundsatz ist für uns das Vermitteln sozialer Wertvorstellungen.

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

zur Übersicht