Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gesellschaft & Bildung

Integration und Freiwilligenarbeit


Der Bereich Integration der Fachstelle Familie Plus des Sozialdepartements hat zum Ziel die Integration von Zugewanderten in Horw zu fördern und ein gutes und friedliches Zusammenleben in der Gemeinde zu fördern.

Die Integrationsbeauftragte in einem 30%-Pensum folgende Aufgaben:
  • Ansprechperson für Geflüchtete / Zugewanderte und Horwer Bevölkerung zum Thema Migration / Integration
  • Begleiten der Freiwilligenarbeit im Bereich Integration
  • Koordination zwischen Bevölkerung, Betroffenen, Gemeinde, Kanton und diversen Organisationen
  • Leitung von Horw interkulturell, einem Netzwerk aus freiwillig Engagierten und Fachpersonen, aus Einheimischen und Zugewanderten / Geflüchteten
  • Initiieren und begleiten von diversen Projekten: Deutsch-Kurse, Conga-Treff (Begegnungstreff), Yoga für Flüchtlingsfrauen, Tandem-Freundschaften
Laufende Angebote und Projekte im Bereich Integration
Viele Menschen in Horw engagieren sich für Zugewanderte und Geflüchtete. Das Netzwerk Horw interkulturell ist ein Zusammenschluss von Zugewanderten, Freiwilligen und Fachpersonen zum Thema Migration und Integration. Gemeinsam werden Themen bearbeitet und Projekte umgesetzt. Aktuell können dank wertvoller Freiwilligenarbeit folgende Angebote stattfinden:

Conga-Treff: Der Conga-Treff findet jeden Mittwochnachmittag von 14.00 bis 16.00 Uhr (ausser in den Schulferien) im Saal Egli statt. Er ist ein Begegnungsort für Einheimische und Zugewanderte/Geflüchtete. Bei Kaffee, Kuchen oder Spiel können erste Kontaktaufnahmen stattfinden, Deutschkenntnisse verbessert und Geschichten ausgetauscht werden. Alle sind eingeladen spontan und unverbindlich vorbeizukommen. 
Aktuelle Zeiten und Daten: www.horw.ch/veranstaltungen

Deutschkurse: Asylsuchende Personen können 200 Lektionen Deutschunterricht besuchen. Diese Kurse werden vom Kanton Luzern organisiert und finanziert. Oftmals dauert jedoch das Asylverfahren länger. Erst wenn der Asylentscheid gefällt wird, erhalten Personen die als Flüchtlinge anerkannt werden oder vorläufig aufgenommene Personen die Möglichkeit weiter Deutschkurse zu besuchen. Für Asylsuchende, die den Kurs des Kantons bereits besucht haben und auf ihren Entscheid warten, bieten Horwer Freiwillige wöchentlich Deutschkurse auf dem Niveau A1 an.

Yoga für Flüchtlingsfrauen: Jeden Mittwochabend bietet eine Freiwillige Yoga für Flüchtlingsfrauen an. Ein gutes Körpergefühl, Bewegung, Entspannung und Beisammensein stehen im Zentrum.

Tandem-Freundschaften: Schweizerinnen und Schweizer begleiten zugewanderte Einzelpersonen und Familien regelmässig im Alltag, helfen bei Hausaufgaben, beim Ausfüllen von Formularen, der Wohnungssuche, etc. Sie unterstützen die Geflüchteten dabei sich in den Schweizer Strukturen zurecht zu finden und Kontakte zu knüpfen.

Daneben engagieren sich Menschen mit Kontakten für die berufliche Integration, unterstützen beim Bedienen von Laptop und PC, helfen sich in den Horwer Vereinen zu integrieren, usw.

Freiwilligenarbeit im Bereich Integration

Sie haben Zeit und Interesse sich freiwillig zu engagieren? Im Bereich Integration bestehen folgende Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit:
  • Teilnahme am Conga-Treff: unverbindliche Treffen mit Zugewanderten / Geflüchteten am Mittwoch-Nachmiitag, Deutsch-Konversation, bei Alltagsfragen unterstützen.
  • Tandem-Freundschaften: Begleitung von Zugewanderten / Geflüchteten (Einzelpersonen oder Familien) im Alltag (Deutsch sprechen, Horw und Umgebung zeigen, mit Schweizer Kultur vertraut machen, bei Arbeitssuche unterstützen, etc.)
  • Deutsch-Unterricht: Unterricht von asylsuchende Personen, die aktuell keine Möglichkeit erhalten einen Deutschkurs beim Kanton zu besuchen.
  • Mitarbeit bei Einzelanlässen: Unterstützung bei Anlässen in der Aktionswoche Asyl im Juni oder weiteren Anlässen während des Jahres von Horw interkulturell
  • Kontakte / Netzwerk: Unterstützung durch Kontakte in der Gemeinde für diverse Projekte, im Bereich Arbeitsintegration, in den Vereinen, etc.
Melden Sie sich bei Interesse bei Isabelle Albisser, Integrationsbeauftragte der Gemeinde Horw. Wir klären gemeinsam Ideen, Vorstellungen und ein mögliches freiwilliges Engagement.

Freiwilligenarbeit Allgemein
Freiwilligenarbeit hat in Horw eine lange Tradition. Ohne das Engagement unzähliger Männer und Frauen in Sport und Kultur, Politik, Kirche, Gesellschaft oder Umweltschutz wäre ein lebendiges Zusammenleben undenkbar. Wie die Gesellschaft als Ganzes verändert sich auch die Freiwilligenarbeit. Allen Befürchtungen zum Trotz hat der Wille zum Engagement jedoch nicht abgenommen.

Die Gemeinde Horw hat in Zusammenarbeit mit Horwer Freiwilligenorganisationen einen Massnahmenkatalog entworfen, mit dem Ziel, dass auch in Zukunft eine erfolgreiche, lustvolle und kostensparende Freiwilligenarbeit möglich bleibt. Die Massnahmen dienen dazu, dass Freiwilligenorganisationen einerseits Unterstützung (z.B. bei der Suche von neuen Freiwilligen), aber auch Entlastung (z.B. bei administrativen Fragen) erfahren.

Mit der Umsetzung der Massnahmen wird das Ressort Familie plus beauftragt. Eine erste Umsetzung erfolgt innerhalb der laufenden Legislatur.

In den Genuss der Massnahmen kommen alle Organisationen und Vereine, welcher folgender Definition von Freiwilligenarbeit entsprechen:

"Freiwilligenarbeit" ist der Sammelbegriff für freiwillige Basisarbeit und Ehrenamt. Freiwilligenarbeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft. Freiwilligenarbeit ist zeitlich beschränkt und konkurrenziert bezahlte Arbeit nicht.

"Basisarbeit", in der Praxis als "Freiwilligenarbeit" bezeichnet, ist eine aus freiem Willen erbrachte unentgeltliche Arbeitsleistung ausserhalb der Kernfamilie. Freiwilligenarbeit ist eine ausführende Tätigkeit mit definierten Aufgaben und erfolgt in der Regel im Auftrag einer Organisation oder Gemeinde zugunsten Dritter.

Das "Ehrenamt" ist eine Funktion in die jemand gewählt oder berufen wird. Das Ehrenamt ist eine Position im organisatorischen, strategischen Bereich mit Entscheidungskompetenz, Führungs- und Repräsentations- oder Beratungsaufgaben. Über ehrenamtliche Tätigkeiten muss Rechenschaft abgelegt werden.
forum freiwilligenarbeit.ch/Schweizerischer Gemeindeverband, 2006


Informationen zum Thema Integration / Migration
Sie sind am Thema Integration / Migration interessiert? Hier finden Sie weiterführende Informationen:

gruezi.lu.ch
Wissen zum Leben und Arbeiten im Kanton Luzern in 12 verschiedenen Sprachen.

daf.lu.ch
Informationen zum Asyl- und Flüchtlingswesen im Kanton Luzern

www.fluechtlingshilfe.ch/asylrecht
Informationen zum Schweizer Asylrecht

migration.lu.ch
Amt für Migration Kanton Luzern.

daf.lu.ch: Faktenblatt
Informationen für Unternehmen, die interessiert sind Geflüchtete einzustellen.

www.sah-zentralschweiz.ch
Das Schweizerische Arbeiterhilfswerk ist ein soziales Unternehmen, das sich im Auftrag des Kantons in den Bereichen Arbeit, Bildung und Integration einsetzt. 

Für allfällige Fragen oder Anregungen steht Ihnen Familie plus gerne zur Verfügung: >> Kontaktformular