Motion der L20 fordert Anstreben der Auszeichnung als "Fair Trade Town"

Mit einer Motion beantragen Noel Schemm (L20) und Mitunterzeichnende den Fairen Handel auf Gemeindeebene zu fördern. Dies soll durch das Anstreben der Auszeichnung "Fair Trade Town", respektive das Umsetzen der dafür nötigen Massnahmen, erreicht werden.

Gemäss Motionär soll die Gemeinde Horw als Grosseinkäuferin eine Vorbildrolle für den Fairen Handel einnehmen. Dies soll durch das Anstreben der Auszeichnung "Fair Trade Town" erreicht werden. Es gibt fünf Kriterien, die erfüllt werden müssen: Die Gemeinde muss sich mit einem offiziellen Beschluss dazu bekennen die Auszeichnung anzusstreben; eine Arbeitsgruppe muss das Engagement koordinieren; der Detailhandel und die Gastronomie/Hotellerie bieten Fair-Trade-Produkte an; Institutionen und Unternehmen verwenden Fair-Trade-Produkte; durch Öffentlichkeitsarbeit wird der Faire Handel der Bevölkerung näher gebracht.

Nach der Auszeichnung von Horw als Fair Trade Town soll der Nachhaltigkeitsprozess weitergeführt werden. Mögliche Massnahmen sind gemäss Swiss Fair Trade eine Ergänzung der Produktepalette mit lokalen und regionalen Angeboten aus sozial nachhaltiger und ökologischer Produktion oder die Entwicklung von Beschaffungsgrundsätzen, in denen soziale Nachhaltigkeit als Grundprinzip für alle Beschaffungsebenen verankert ist.



Datum der Neuigkeit 28. Okt. 2019

  zur Übersicht

Gedruckt am 10.12.2019 02:50:26