Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Horw



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelles

Wolfgang Sieber empfängt den Horwer Anerkennungspreis 2017

Der Musiker Wolfgang Sieber ist mit dem Anerkennungspreis 2017 der Gemeinde Horw ausgezeichnet worden. Der langjährige Hoforganist der Hofkirche St. Leodegar Luzern hat die Auszeichnung am 1. Januar 2018 im Rahmen des Neujahrsapéros für die Horwer Bevölkerung überreicht erhalten. Der Preis für kulturelle Verdienste ist mit 10‘000 Franken dotiert.

Für einmal mussten sich die Horwerinnen und Horwer, die am traditionellen Neujahrsapéro der Gemeinde teilnahmen, in Geduld üben: Weil er am gleichen Abend in der katholischen Pfarrkirche in Arth ein Konzert bestritt, wurde Wolfgang Sieber zur Verleihung des Anerkennungspreises 2017 verspätet erwartet. Um 19 Uhr, rund zwei Stunden nach Beginn des Anlasses, konnte Peter Bucher, Präsident der Kunst- und Kulturkommission zur persönlichen Preisübergabe schreiten.

Wolfgang Sieber, der diesjährige Träger des Horwer Kulturpreises, stammt aus einer Musikerfamilie aus Lichtensteig im Kanton St. Gallen. Der in Horw wohnhafte Musiker ist seit 1992 Hof- und Stiftsorganist der Pfarrei St. Leodegar. Mit seinem musikalischen Schaffen hat er sich international einen Namen gemacht als innovativer Musiker, Organist, Komponist und Jugendförderer.

Wolfgang Sieber gilt als einer der begabtesten und vielseitigsten Organisten der Schweiz. «Bekannt als weltoffener Künstler, der keine Berührungsängste kennt, wirkt er indirekt auch als überzeugender Botschafter der Gemeinde Horw», sagte Peter Bucher, Präsident der Kunst- und Kulturkommission der Gemeinde Horw in seiner Laudatio. Wolfgang Sieber schlage musikalische Brücken zwischen sehr unterschiedlichen Musiksparten, beispielsweise der Liturgie und der Volksmusik. «Weil ihm die Schweizer Folklore besonders am Herzen liegt, schafft er einzigartige Kompositionen für Orgel mit Jodel, Alphorn, Büchel und zahlreichen weiteren Instrumenten», führte Bucher aus.

Mehrere Auszeichnungen

2009 wurde Sieber mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern ausgezeichnet. 2014 folgte der «Goldene Violinschlüssel» und damit die höchste Volksmusik-Auszeichnung der Schweiz. Zum 50-Jahr-Jubiläum als Kirchenmusiker ist ihm am 1. November zudem vom Basler Bischof Felix Gmür der päpstliche Orden «bene merenti» verliehen worden.

Zur Bildergalerie vom Neujahrsapéro 2018
Wolfgang Sieber (Mitte), zusammen mit dem Horwer Gemeindepräsidenten Ruedi Burkard (links) und Peter Bucher, Präsident der Kunst- und Kulturkommission.
Wolfgang Sieber (Mitte), zusammen mit dem Horwer Gemeindepräsidenten Ruedi Burkard (links) und Peter Bucher, Präsident der Kunst- und Kulturkommission.

Datum der Neuigkeit 1. Jan. 2018